Besuch der Kreistagsfraktion der Freien Wähler am Brönnhof

Künftige Anforderungen und Probleme im Landkreis im Vorfeld erkennen und Lösungsvorschläge erarbeiten. Das sieht die FW-Fraktion als einen wichtigen Teil der Arbeit im Rahmen des Kreistagsmandats an. Aus diesem Grund traf man sich Ende Juni in Hambach auf dem Lindenhof um von dort aus zu einer Tour durch das gesamte Gebiet des Brönnhofs zu starten.

Die Besichtigung wurde von den Herren Geis und Ort fachkundig geführt. Am sogenannten Feldherrenhügel stieß dann noch Herr Schleyer dazu, der die Ausführungen der beiden um die Vorstellungen der Forst- und Naturschutzverwaltung und der Naturschutzbehörde ergänzte.

Dabei wurde auch die von den Fachbehörden angedachte Nutzung (Besucherlenkungskonzept) und die aus deren Sicht unbedingt notwendigen Einschränkungen besprochen. Ein Gebiet dieser Größe und der mit der dort vorkommenden Artenvielfalt bedarf zwangsläufig eines größeren Schutzes gegenüber den zum Teil in Gruppen auftretenden Motorsportlern.

Trotz Hitze und Staub waren alle Teilnehmer nach den gut 3 Stunden auf dem Brönnhof zwar durstig, aber in Bezug auf das Wissen um den Brönnhof und seine Geschichte mehr als angetan. Die Erklärungen von Herrn Geis und Herrn Ort wurden durch Herrn Lukas Hartung mit seinem Wissen als Hambacher Heimatkundler und Frau Dr. Rose-Marie Klingele, deren Eltern den Brönnhof nach dem Krieg bewirtschafteten, unterstützt.

Kreistagsfraktion der Freien Wähler