Bettina Bärmann ist neue stellvertretende Landrätin

In der konstituierenden Sitzung des neu gewählten Kreistags wurde Bettina Bärmann, Bürgermeisterin von Niederwerrn, zur 1. Stellvertreterin unseres Landrats Florian Töpper gewählt. Das besondere an diesem Amt ist, dass es sich hierbei um die „gewählte“ Stellvertreterin im Amt handelt. Bettina Bärmann vertritt damit den Landrat für den Fall seiner Verhinderung in allen Geschäften, also sowohl den Staats- als auch den Kreisaufgaben.  

Oliver Brust, Sprecher der Fraktion der Freien Wähler i.V.m. der FDP schlug Bettina Bärmann für das Amt der gewählten Stellvertreterin des Landrats vor. In seiner Bewerbungsrede beschrieb er Frau Bärmann als engagierte Bürgermeisterin von Niederwerrn, welche erst vor kurzem als 1. Bgm. im Amt bestätigt worden sei. Davor sei Bettina 2 Wahlperioden 2. Bürgermeisterin gewesen. Sie verfüge daher über ausreichende Erfahrung in der kommunalpolitischen Arbeit und insbesondere in der Leitung einer Behörde. Wirtschaftliches Handeln und Denken seien für Bettina als ehemalige Unternehmerin Grundpfeiler für ihre Entscheidungen. Außerdem brächte sie Charme und Eloquenz mit, was gute Voraussetzungen für das Amt der stellv. Landrätin wären.

Bei der anschließenden Wahl erhielt Bettina Bärmann in geheimer Abstimmung überzeugende 44 von 61 Stimmen.

Bettina Bärmann bedankte sich nach ihrer Wahl für das entgegengebrachte Vertrauen, sprach von einer „besonderen Ehre“ dieses Amt ausfüllen zu dürfen und sicherte dem Gremium zu, den Landkreis parteiübergreifend vertreten zu wollen. Wir FREIE WÄHLER wünschen Dir liebe Bettina, von Herzen alles Gute, viel Erfolg in deiner neuen Position sowie allzeit ein glückliches Händchen bei allen Entscheidungen.  

Fotos: Oliver Brust, Daniel Stark