Ewald Öftring zum Haushalt 2016

Welches sind im Haushalt 2016 die wichtigsten Investitionen?

Für die Fraktion der Freien Wähler ist die Beteiligung an der Entwicklungsgesellschaft Conn zur Weiterentwicklung des Landkreises von großer Bedeutung. Hierzu sind zwar keine neuen Ansätze vorgesehen, doch stehen mit 3,5 Millionen Euro aus übertragenen Ermächtigungen aus 2015 genügend Mittel zur Verfügung. Die Einrichtung eines Bürgerservice-Zentrums ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Kundenfreundlichkeit. Die hier eingesetzten 1,6 Millionen Euro sind als Non-Profit-Investition zu sehen, wodurch Erreichbarkeit, Qualität der Auskünfte und Unterstützungsangebot erhöht werden, bei gleichzeitig kürzeren Wartezeiten. Mit 2,8 Millionen aus Neuinvestitionen und übertragenen Ermächtigungen für das Straßennetz nimmt der Kreis seine Aufgabe wahr, seine Infrastruktur zu verbessern. oeftring_ewald_1129

Legt der Haushalt die richtigen Schwerpunkte?

Nach unserer Auffassung setzt der Haushalt die richtigen Eckpunkte für die Entwicklung des Landkreises und berücksichtigt auch die Finanzierung von kommenden Aufgaben wie verschiedene Schulsanierungen.

Für die Folgen des Flüchtlingszuzugs sind 19,5 zusätzliche Stellen eingeplant. Reichen diese aus?

Nach den Einigungen auf EU-Ebene kann man davon ausgehen, dass die Zahl der Flüchtlinge nicht weiter ansteigen wird. Daher ist nach unserer Einschätzung die eingeplante Stellenmehrung ausreichend.

 

Quelle: Mainpost v. 30.03.2016

Autor: Julia Haug