FREIE WÄHLER setzen sich bei G9 durch!

Ich hatte 2014 gesagt, „die CSU wird auf Dauer um ein G9 nicht rumkommen“.

3 Jahre nach dem FREIE WÄHLER-Volksbegehren für ein neunjähriges Gymnasium bekommen wir Recht:

die CSU beschließt voraussichtlich am Mittwoch 5.4. die neunjährige Gymnasialzeit mit der Möglichkeit, das Abitur auch schon nach acht Jahren abzulegen. Exakt das, was wir mit dem Volksbegehren erreichen wollten! Seehofer sprach damals von einer „Watschn für Aiwanger“, es werde „keine Reform geben“.

Die SPD hatte sogar ein Mitgliederrundschreiben rausgegeben mit der Aufforderung, unser Volksbegehren nicht zu unterstützen, man solle doch beim G8 bleiben (mittlerweile behauptet die SPD, die G9-Idee stammt von ihnen…).

Die Grünen waren für Beibehaltung G8. Danke wenigstens dem BLLV, der damals an unserer Seite stand! CSU-gesteuerte Landeselternverbände und Gymnasialrektoren kritisierten unser Volksbegehren und lobten das G8, das angeblich so toll sei (nach dem Volksbegehren behaupteten sie plötzlich das Gegenteil).

Ich bin neugierig ob wenigstens die Medien in den nächsten Tagen daran erinnern, dass wir den Anstoß gegeben haben und nicht nur wie in den letzten Tagen schreiben „Seehofer und die CSU…CSU…CSU…!“. (Sie wissen schon, der mit der „Watschn“). Es war ein harter Kampf für uns FREIE WÄHLER, der Erfolg für unsere Schüler, Eltern und für die Qualität des Gymnasiums ist zum Greifen nahe, Danke allen Unterstützern! BITTE TEILEN!

Hier geht´s zum Spiegel-Bericht von 2014