Fünf Bürger erhielten die Ehrenurkunde des Landkreises Schweinfurt

Verdiente Persönlichkeiten wurden beim Kreisehrenabend des Landkreises geehrt

Landrat Florian Töpper hat fünf verdienten Persönlichkeiten beim Kreisehrenabend die Ehrenurkunde des Landkreises Schweinfurt überreicht. Dieses Mal fand der Festakt, der musikalisch von der Köhlerkapelle Dingolshausen gestaltet wurde, im Frei:Raum in Dingolshausen statt.

Die Ehrenurkunde entspricht der inoffiziellen Ehrenbürgerschaft des Landkreises, die Zahl ihrer lebenden Inhaber ist auf 100 begrenzt. Über die Verleihung entscheidet alljährlich der Kreisausschuss.

An die Ehrenurkunden-Inhaber und die neu Ausgezeichneten gerichtet, sagte Landrat Töpper: „Sei es im Ehrenamt oder hauptberuflich, in Kultur, Politik, Sport oder Religion, Ihr Beitrag zu den Verhältnissen, in denen wir leben dürfen, wurde und wird gesehen mit Respekt und Dank. Sie haben, jeder für sich, die Grundsatzentscheidung getroffen, mehr geben zu wollen als unbedingt erforderlich.“

Irmgard Krammer aus Gerolzhofen erhielt die Auszeichnung für ihr seit über 18 Jahren währendes kommunalpolitisches Ehrenamt als Kreisrätin des Landkreises Schweinfurt. In dieser Zeit war sie von 2007 bis 2013 hauptberuflich auch Bürgermeisterin  der Stadt Gerolzhofen. Sie war oder ist im Ausschuss für Jugend und Familie, Kreisausschuss, Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport und Straßenbauausschuss.

Quelle: Schweinfurter Nachrichten v. 05.04.2017