Kreistagswahl 2020

502.282 Stimmen für die Freien Wähler

Die Freien Wähler Landkreis Schweinfurt möchten sich bei allen Wählerinnen und Wählern für das überragende Wahlergebnis von insgesamt 502.282 Stimmen bedanken, was – bezogen auf die absolute Stimmenzahl einer nochmaligen Steigerung von 13,08 Prozent – im Vergleich zu 2014 entspricht. Mit Ihrer Hilfe und 15,84 Prozent Stimmenanteil konnten wir ein weiteres Kreistagsmandat erringen. Wir Freie Wähler sind nunmehr mit 10 Sitzen im neuen Kreistag vertreten. Für dieses großartige Vertrauen ein Herzliches Dankeschön von der Kreisvorstandschaft sowie allen Kandidatinnen und Kandidaten.

Wir gratulieren unseren neuen bzw. wiedergewählten Kreisräten zu Ihrer Wahl und wünschen Ihnen für die neue Periode 2020-2026 viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei der Umsetzung unserer Ziele im Kreistag.

Die Kreisräte ab 01.05.2020 sind:

Oliver Brust (Geldersheim), Bettina Bärmann (Niederwerrn), Irmgard Krammer (Gerolzhofen), Sieglinde Fackelmann (Frankenwinheim), Oliver Schulze (Sennfeld), Peter Neubert (Bergrheinfeld), Hubert Zink (Gerolzhofen), Peter Seifert (Niederwerrn), Alexander Bönig (Kolitzheim), Rainer Krapf (Gerolzhofen).

Unser ganz besonderer Dank gilt den Kreisräten, die nicht mehr im neuen Kreistag vertreten sein werden. Sie waren es, die mit ihrer erfolgreichen Arbeit im Kreistag das Fundament für das jetzige hervorragende Wahlergebnis gelegt haben. Ihnen gilt für ihren Einsatz, das Engagement und die unschätzbare Arbeit ein besonderer Dank. Dies trifft in herausragender Weise auf Ewald Öftring zu, der als Fraktionssprecher die zu behandelnden Themen immer sorgfältig aufbereitet und die Entscheidungen vorbereitet hat. Ohne großes Aufhebens hat er die Fraktion jederzeit souverän geführt.

Bei den sechs FW-Bürgermeisterkandidaturen stach Bettina Bärmann mit einem hervorragenden Wahlergebnis von 64 % heraus, die damit sehr deutlich ihr Bürgermeisteramt verteidigte. Leider muss – völlig überraschend – Oliver Brust nach 6 Jahren sein Bürgermeisteramt wieder abgeben. Die Geldersheimer erkannten seinen Einsatz für die Kommune nicht an. Dafür darf er künftig als Kreisrat agieren. Einen Achtungserfolg gegen den jeweiligen Amtsinhaber erzielten Alexander Nicklaus in Schonungen mit 17.1 % und Guido Spahn in Poppenhausen mit 28,2 %. Ebenfalls nicht durchsetzen konnten sich Stephan Schäflein in Werneck und Stefan Lutz in Gochsheim, wo drei bzw. vier Kandidaten für den neuen Bürgermeisterposten antraten.

Zum Schluss gilt unser Dank allen Kandidatinnen und Kandidaten der FREIEN WÄHLER für ihre Bereitschaft zu kandidieren und für Ihren Einsatz als Bewerberin und Bewerber im Wahlkampf. Sie haben bei den Infoständen, Podiumsdiskussionen und dgl. die Werte und Ziele der FREIEN WÄHLER vertreten und somit zur größeren und positiven Wahrnehmung der FREIEN WÄHLER beigetragen.

Nicht vergessen sein soll auch das Wahlkampfteam bestehend aus Ewald Öftring, Norbert Eusemann, Edwin Hußlein und Norbert Dotzel.



Im Namen der gesamten Vorstandschaft sage ich nochmals DANKE und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Edwin Hußlein
1. Vorsitzender Kreisverband Schweinfurt e.V.