Manfred Dülk neuer Stellvertretender Landesvorsitzender

Manfred Dülk aus Kürnach ist neuer stellvertretender Landesvorsitzender der Freien Wähler Bayern. Bei der Landesdelegiertenversammlung in Dingolfing wurde Dülk als Nachfolger von Simson Hipp, der seine Mitgliedschaft im Landesvorstand aus beruflichen Gründen aufgegeben hatte, zu einem von insgesamt vier Stellvertretern von Hubert Aiwanger gewählt.

In seiner Rede vor den Delegierten rief Manfred Dülk zu Zusammenhalt und innerer Geschlossenheit auf, damit bei der Landtagswahl im nächsten Jahr wieder der Sprung in den Landtag gelingt. Dabei sei es notwendig, dass die Freien Wähler die Weichen für die Zukunft neu stellen, sich aber auch inhaltlich und personell anpassen. Besonders liegen Dülk die jungen Wähler am Herzen. Auf deren Sorgen müsse eingegangen werden, damit ein Abwandern ins rechte oder linke Lager gestoppt wird.

Manfred Dülk ist 64 Jahre alt, verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Bereits seit März 2002 ist er für die UWG-FW Kürnach im Gemeinderat. Außerdem ist Dülk stellvertretender Kreisvorsitzender der Freien Wähler Würzburg Land sowie stellvertretender Bezirksvorsitzender der FW Unterfranken.

Die Freien Wähler Kreisverband Schweinfurt gratulieren Manfred Dülk zu seiner Wahl und wünschen im viel Erfolg mit der neuen Aufgabe. Es ist wichtig, dass Unterfranken im Landesvorstand stark vertreten ist, damit uns betreffende, regionale und lokale Themen entsprechend Beachtung und Gehör finden.

Autor: Norbert Dotzel
Foto: Erika Haug