Oliver Schulze will antreten

Schnell haben die Freien Wähler von Sennfeld reagiert, nachdem der Gemeinderat am Dienstag beschlossen hat, Bürgermeister Emil Heinemann krankheitsbedingt in den Ruhestand zu versetzen. Der Ortsverband wird am 28. September Oliver Schulze als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl nominieren, heißt es in einer Pressemitteilung.

Nach dem Ausscheiden des Altbürgermeisters Emil Heinemann (CSU), dessen Kandidatur die Freien Wähler seinerzeit unterstützt hatten, soll nun mit Oliver Schulze ein eigener Kandidat ins Rennen geschickt werden.

„Die Fraktionskollegen Frank Limbach, Helmut Büschel und Helmut Ludwig stehen geschlossen hinter ihrem Gemeinderatsmitglied“,

heißt es weiter und, dass sie ihm „beste Chancen“ für die Wahl ausrechnen.

Der 37-jährige Bankfachwirt ist bereits Mitglied im Sennfelder Gemeinderatsgremium. Nach Angaben der Freien Wähler ist Schulze auch seit vielen Jahren ehrenamtlich in diversen Ortsvereinen engagiert, unter anderem ist er stellvertretender Vorsitzender des Gewerbevereins in Sennfeld.

Quelle: www.mainpost.de v. 01.09.2017; Autor: Irene Spiegel